Musikgesellschaft Silvaplana
     
           ---  Bainvgnieus sün nossa pagina d'internet --- Willkommen auf unserer Website ---

Home Verein Agenda
Mitglieder Repertoire Chronik Fotos Kontakt
Jungmusik
Gönner
Gästebuch
Links
 

Datenschutz
Impressum

 



 

 


Aktualisert am
31.05.2024 12:17



 

 

Repertoire                        Tonträger
Aktuelles

Jahreskonzerte
202220232024
20212020201920182017
20162015201420132012
20112010200920082007
1970

Konzert vom 31. März 2023 (Freitag) Live-Mitschnitt (Balser Bazzell)
Direktion: Curdin Caviezel -  Vize-Dirigentin Barbara Peer

PLAY:  auf Musiktitel klicken! (auch Download möglich!)

1. Paartaler Marsch Marsch 2:39 Josef Seigner
2. Die Jahre zieh'n vorbei Polka 4:52 Franz Meierhofer
3. On My Own - 2:21 arr. Michael Sweeney
4. Parnassius Apollo - 8:24 Cedric Fuhrer
5. Sia Hamba - 3:01 arr. Heinz Maeder
6. I'd do anything for love - 5:57 Jim Steinmann
7. Flashlights Dixieland 2:52 Lex Abel
8. Windrosen Polka 3:16 Jörg Bollin
9. Sea of lights - 2:39 Martin Eller
10. Böhmisch klingt's am Schönsten Polka 4:00 Kurt Pascher
11. Welterbe -Marsch Marsch 2:42 Johannes Teuschl
         
  Jungmusikanten      
12. Enea Gutgsell (mit Philipp) JM 1 0:38  
13. Jara Mia Wallnöfer (mit Chiara) JM 2 1:21  
14. Jara Mia Wallnöfer (mit Chiara) JM 3 1:26  
15. Enea Gutgsell JM 4 2:27  


1. Reihe vorne v.l.n.r.: Balser Bazzell, Heinz Ming (Präsident), Armon Taisch
2. Reihe: Giulia Giovanoli,  Morena Maurizio, Martin Fliri, Chiara Cortesi
3. Reihe:
Roland Federspiel, Marco Gaudenzi, Marianne Wyss,  Elisa Lansel Bazzell
4. Reihe: Deti Ming, Curdin Caviezel (Dirigent), Luis Scandella, Andrea Crüzer, Not Janett, Philipp Ernst,
                 Franzisca Giovanoli, Barbara Peer, Fähnrich: Marco Murbach
 

Engadiner Post        Donnerstag, 6. April 2023

Musikalische Reise quer durch Europa bis nach Afrika

Das Warten hat sich gelohnt. Nach dreijähriger Corona-Pause präsentierte der Dirigent der Musikgesellschaft Silvaplana, Curdin Caviezel, mit seinem Verein im vertrauten Lokal des Schulhauses Silvaplana am Freitag, 31. März, das Jahreskonzert.

Die Pandemiezeit zeigte einmal mehr, dass das Musizieren, Konzertieren und Proben sehr raschen Veränderungen und sogar Verboten ausgesetzt ist. Doch der Sieger bleibt schlussendlich die «Musik», was das diesjährige Konzert der Musikgesellschaft Silvaplana zeigte.
Der Moderator, Andrea Gutgsell, führte sprachlich gewandt auf Romanisch und in anderen Sprachen professionell und locker durch den Abend, was dem zahlreichen Publikum sichtlich gefiel. Vom ersten Moment an wurde das Publikum in der Aula Silvaplana vom Geschehen und vom «Paartaler Marsch» in seinen Bann gezogen.
Mit berechtigtem Stolz eines Vaters und mit einem Lächeln auf den Lippen sagte der Moderator seinen Sohn, den Jungmusikanten «Enea» für dessen Auftritt mit der Trompete an. Enea hat seine Aufgabe bravourös gemeistert.
Auch der Auftritt der Jungmusikantin «Jara Mia» mit der Querflöte wurde mit einem Riesenapplaus verdankt. Zu erwähnen ist, dass bei den beiden Darbietungen von Enea und Jara Mia da und dort etwas feuchte Augen vor Freude zu sehen waren.

Mitwirkung des Publikums
Bei der Polka «Die Jahre zieh'n vorbei» von Franz Meierhofer half das Publikum durch das Mitklatschen im Trio, den Rhythmus zu halten. Mit dem Hit «On My Own / Do You Hear The People Sing» wurden die Weichen für das nächstfolgende Stück gesetzt: «Parnassius Apollo» von Cedric Fuhrer. Apollo hat nichts mit der Raumfahrt zu tun. Nein, es ist der wissenschaftliche Name des Apollofalters, welcher wunderbar in einem fünfteiligen Musikstück von Cedric Fuhrer dargestellt wird. Im Allegro maestoso zeigen sich die majestätischen Alpen in der aufgehenden Sonne von ihrer herrlichen Seite. Hier sonnt sich der Apollofalter in seiner ganzen Pracht. Im Alla Marcia fliegt er umher und wird auch von Wanderern bestaunt. Die Natur ächzt in der heissen Sonne und trocknet Bäche aus und Grässer verdorren. «Allegro assai con fuco» zeigt, wie es knistert und Feuer fängt, wobei die Natur brennt. «Marcia fune-bre» beschreibt ein schreckliches Bild der verbrannten Natur.
Doch zum Glück kommt es zu einem grossen Gewitter, und der Regen löscht das Feuer. Weiter wird dann musikalisch umschrieben, wie der Apollofalter dies überlebte und wieder leicht und schön umherfliegt.
Auf eindrückliche Weise haben Curdin Caviezel und die MG Silvaplana dies musikalisch beschrieben und umgesetzt. Es war für den Verein nicht einfach, Regen, Donner, Blitz und Feuer musikalisch darzustellen. Auch die musikalische Leichtigkeit des Falters forderte einiges. Der Applaus des Publikums war wie Balsam für die Musikantenseelen und alle freuten sich ob der gelungenen Aufführung.
Heinz Maeder hat ein traditionelles afrikanisches Musikstück mit dem Namen: «Sia Hamba» arrangiert, welches gut gelang und den Zuhörern gefiel.
«I'd Do Anything For Love» arrangiert von Jan van Kraeydonck gefiel allen, und es war ab und zu ein Mitsummen hörbar.

Dixie für alle
Beim Dixie «Flashlights» von Lex Abel machte das Publikum zur Freude aller Musikanten heftig mit und alle bemerkten, dass viele Musikkollegen im Saal waren. Das Publikum bedankte sich im Rhythmus mit einem schönen Applaus.
Der Komponist, Kapellmeister und Musikant Jörg Bollin hat eine wunderbare, Polka mit dem Namen «Windrosen» geschrieben. «Sea of Lights» von Martin Eller war das letzte offizielle Konzertstück. Hier war fast eine gespenstische Ruhe im Saal. Gespenstisch darum, weil alle den wunderbaren Tönen der Querflöte und des Cornets zuhörten. Mit grossem Applaus forderten das Publikum die erste Zugabe. «Böhmisch klingt's am schönsten», hiess die schöne Polka, von der selbst ein Gast sagte: «Das stimmt!»
Mit dem «Welterbe-Marsch» wurde das Jahreskonzert 2023 abgeschlossen und der Präsident, Heinz Ming, bedankte sich beim Publikum, beim Cor Viva aus Sils und natürlich bei allen Musikantinnen und Musikanten für den Einsatz.          Not Janett


Die Musikgesellschaft Silvaplana unter der Leitung von Curdin Caviezel zeigte ein unterhaltsames Programm.  Foto: Not Janett
 

Wir gratulieren unseren neuen Veteranen

Franzisca Giovanoli, 35 Jahre  Veteranin des SBV
Schweizerische Blasmusikverband (Film)
Marco Gaudenzi, 50 Jahre Ehrenveteran des GKMV
 Graubündner Kantonalen Musikverband (Film

Film  (Not Janett) derVeteranenehrung vom 24. Juni 2023, 150 ons Società da musica Tschlin

 

 

 

 


Proben im

Juni
2024
04.06.
07.06.
08.06.
09.06.


23.06. Challenge
25.06.

siehe  Agenda
 

 


Proben im
Juli
 2024
02.07.
09.07.
16.07.
23.07.

25.07.
 

 

 

 

©Balser Bazzell - 31.05.2024 12:17   Besucher: